Therapieverfahren

Allgemeines

Meine Therapiemethoden wende ich kombiniert an.

Je nach  Beschwerdebild und Befund erstelle ich Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept, das ich im Vorfeld mit Ihnen bespreche.

Entsprechend Ihrer Reaktionen im Verlauf der Behandlung, passe ich das Therapiekonzept an.

Ob das Angebot meiner Naturheilpraxis für Sie das Richtige ist, finden Sie in einem persönlichen, unverbindlichen Informationsgespräch heraus.

In diesem Vorgespräch von ca. 15 Minuten Dauer können wir erste Fragen zu Ihrem Anliegen und eventuelle Therapiemöglichkeiten klären.

Bitte vereinbaren Sie diesen unverbindlichen Kurztermin telefonisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Therapieschwerpunkte:

  • Ohrakupunktur
  • Akupunkturinjektionen (Quaddelung bestimmter Akupunkturpunkte mit homöopathischen Mitteln)
  • Osteobalance®  (Behandlung der Wirbelsäule und Gelenke)
  • Hanne-Marquardt-Fussreflex®
  • R.E.S.E.T. (Kiegfergelenkbalance)
  • Breuss-Massage
  • Senso-Taping® (Anlage selbstklebender, elastischer Tapes auf die Haut)
  • Gemmotherapie ( Therapie mit Extrakten aus Pflanzenknospen, Sprossen und Trieben)
  • Therapie mit homöopathischen Komplexmitteln

Weitere Verfahren:

  • Daoyin Yangsheng Qigong
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

 

 

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen weise ich besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt wird, dass ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird. Die genannten Verfahren werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, weil die Wirkung und Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen sind.

 

Honorar

Ich rechne nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) ab.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten für eine Heilpraktiker-Behandlung nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden können und nur mit einer Zusatzversicherung teilweise oder vollständig erstattet werden.

Sind Sie privatversichert oder zusatzversichert können Sie Ihre Rechnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen.

Nicht alle Leistungen werden anerkannt, bitte fragen Sie im Einzelfall bei Ihrer Versicherung nach.